Tel: 0650 530 8478

Schabemethode / Gua Sha

Gua Sha basiert auf der Grundlage der Chinesischen Medizin. Deswegen können alle Erkrankungen, die sich mit den Methoden der Akupunktur, Akupressur, der Moxatherapie und Reflexzonentherapie behandeln lassen, günstig beeinflusst und auch mit dieser Therapie ebenfalls behandelt werden. Das Überraschende und Verblüffende ist die hohe Effektivität.

Sicher, auf den ersten Blick sieht die Methode etwas heroisch aus, doch noch während der Behandlung zeigen sie schon erste therapeutische Effekte.

  • Durchblutungsfördernd
  • Entspannend
  • Schmerzlindernd
  • Stoffwechselaktivierung
  • Harmonisierung des Qi-Flusses
  • Anregung der Hautausscheidung
  • Anregung der Hautfunktion
  • Ableiten von Toxinen über die Haut
  • Anregung der inneren Organe über:
  • Akupunkturpunkte
  • Haedsche Zonen
  • Reflexzonen
  • Unspezifische Immunstimmulierung
  • Ableitend
  • Ausleitend
  • Entgiftend
  • Hautrötend
  • Hautreizend

Gua Sha – Eine traditionelle Technik für die Moderne Medizin

Gua Sha ist eine äußerliche Behandlungsmethode, bei der die eingeölte Haut mit der abgerundeten Kante eines Porzellanlöffels, eines Deckels oder einem anderen geeigneten Instrument solange geschabt wird, bis im behandelten Hautbereich eine deutliche Verfärbung auftritt.

Diese Technik lässt sich sehr gut mit Akupunktur, Tuina, Massage oder anderen Behandlungsformen kombinieren. In der  fernöstlichen Volksmedizin hat das Gua Sha einen ebenso festen Platz wie beispielsweise das Schröpfen.

In der Chinesischen Medizin setzt man das Gua Sha bevorzugt bei den folgenden Indikationen ein:

- Zur Befreiung der Oberfläche von pathogenen Faktoren wie Wind, Feuchtigkeit, Hitze oder Kälte, die das freie Fliessen von Qi und Blut blockieren. Diese Erkrankungsmuster manifestieren sich beispielsweise als akute Infekte, als Bronchitiden oder als Asthma.

- Zum Bewegen von Qi und Blut im Rahmen der Schmerzbehandlung, beispielsweise bei Muskelverspannungen, Gelenkserkrankungen oder bei traumatisch bedingten Störungen wie nach einem Schleudertrauma oder nach Sportverletzungen.

Erfahren Sie mehr über Gua Sha

Ich bieten Ihnen gerne eine kostenlose Beratung und eine detaillierte Beschreibung meiner Tätigkeit

Quelle: Franz Thews
nach oben